Jagdmuseum Wulff
Foto: Südheide Gifhorn GmbH/Frank Bierstedt

Bestaunen Sie das Wildgehege mit Wildschweinen, Muffel-, Dam- und Rotwild und faszinierende Großwildtrophäen aus Europa, Afrika, Nordamerika und Alaska. In diesem aktiven Museum geht es um Naturschutz!

  • Landschaftsdiorama mit Tierpräparaten zu Jagd und Natur
  • Spiele und Geschichten zur Jagd und Naturschutz
  • Freigehege mit heimischen Wildtieren
Enthalten

Eintritt in das Jagdmuseum

Dauer2 Stunden
KategorienMuseen, Städte & Kultur
SprachenDeutsch
Öffnungszeiten 02.04.2020 – 31.12.2021
Mi,  Do,  Fr,  Sa    14:00 - 16:00
So    13:00 - 16:00
Wichtige Informationen

Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Samstag: 14:00 - 16:00 Uhr, Sonn- und Feiertage: 13:00 - 16:00 Uhr

Aktueller Hinweis: Aufgrund der COVID-19-Pandemie informieren Sie sich bitte vor einem Besuch telefonisch unter 05832 2233, ob das Jagdmuseum Wulff für den Publikumsverkehr geöffnet hat.

Veranstaltungsort

Jagdmuseum Wulff Dedelstorf-Oerrel
Hässelmühler Straße 26, Dedelstorf, Deutschland
kostenfrei

Angeboten von

TourismusRegion BraunschweigerLAND e. V.
29386 - Dedelstorf

Weitere Informationen

Das Jagdmuseum Wulff leitet die Besucher mit Tafeln, einem Audioguide und Infoterminals unterhaltend und gleichsam informativ durch das Museum. In der Trophäenhalle erzählen Jagdtrophäen von Abenteuer und Leidenschaft, aber auch von Achtung vor dem Geschöpf. So wurde in der Hubertuskapelle der Jagd und der erlegten Tiere gedacht. Ein jagdlicher Brauch ist auch das Schüsseltreiben nach der Jagd. Im Kreise der Jagdfreunde wurde im Kaminzimmer über die Jagderlebnisse schwadroniert.Ein großes begehbares Landschaftsdiorama, zahlreiche Ölgemälde des Malers George Majewicz und eine Bilderschau im Klang der Hornmusik zeigen die Wildtiere in ihren Lebensräumen. An den Infoterminals in der Trophäenhalle kann das Wissen über Natur, Jagd und Tiere wie beim "Grünen Abitur" getestet werden.In der Ausstellung wird deutlich, dass Jagd ein Teil unserer Kultur und Spiegelbild unserer Gesellschaft ist. Ritualisierte Bräuche haben bis heute überdauert. Sie sind im Museum erlebbar dargestellt. Aufgezeigt werden Methoden, Aufgaben und Auswüchse der Jagd, aber auch Chancen, die sich aus einem Einklang von Jagd und Naturschutz für das Miteinander von wilden Tieren und Menschen in unserer Kulturlandschaft ergeben.

Wer dem Aktivlehrpfad "Pirschgang Natur" folgt, trifft im Freigehege auf Wildschweine, Muffel-, Dam- und Rotwild. Schützend ins Dickicht des Waldes gehockt, kann man die Tiere beim Äsen beobachten.

Anbieterin der Eintrittsgutscheine ist die Südheide Gifhorn GmbH. Für Rückfragen wenden Sie sich an die Touristinfomation Gifhorn: Tel. 05371 937880.

Foto: Südheide Gifhorn GmbH/Frank Bierstedt

ab
5,50 €