Schlossmuseum Braunschweig
Musikzimmer im Schlossmuseum Braunschweig, Foto: M. Küstner

Aufschlussreich! Atmosphärisch! Authentisch! Wer das Schlossmuseum betritt, spaziert direkt hinein ins 19. Jahrhundert: Originale Möbel, Gemälde und Kunstgegenstände aus der Herrscherperiode Herzog Wilhelms von Braunschweig und Lüneburg bieten einen Einblick in das prachtvolle Leben bei Hof.

  • Leben am Hofe: Die Geschichte des Braunschweiger Residenzschlosses
  • Originalexponate an historischem Ort
  • repräsentativer Thronsaal mit dem Thron der Braunschweiger Welfen
  • Sonderausstellungen zur Schlossgeschichte und Bewohner
Enthalten

Eintritt in das Schlossmuseum Braunschweig

Dauer2 Stunden
KategorienMuseen, Städte & Kultur
SprachenDeutsch
Öffnungszeiten 12.05.2020 – 31.12.2021
Di,  Do,  Fr,  Sa,  So    10:00 - 17:00
Mi    13:00 - 20:00
Wichtige Informationen

Öffnungszeiten Schlossmuseum Braunschweig: Dienstag, Donnerstag bis Sonntag: 10.00 bis 17.00 Uhr; Mittwoch: 13.00 bis 20.00 Uhr; Montag geschlossen

Aktueller Hinweis: Bitte informieren Sie sich aufgrund der Covid-19-Pandemie vor einem Besuch auf der Internetseite www.schlossmuseum-braunschweig.de darüber, ob und mit welchen Einschränkungen das Schlossmuseum Braunschweig wieder für Besucher*innen geöffnet hat.

Veranstaltungsort

Schlossmuseum Braunschweig
Schloßplatz 1, 38100 Braunschweig, Deutschland
z. B. im Parkhaus der Schloss-Arkaden
Tramstation / Bushaltestelle Rathaus

Angeboten von

TourismusRegion BraunschweigerLAND e. V.
- Braunschweig

Weitere Informationen

Die Ausstellungsräume zeigen einen repräsentativen Querschnitt der Architektur und Kultur am Braunschweiger Hof von der Biedermeierzeit bis zum Deutschen Kaiserreich. Die über fünzigjährige Epoche der Herrschaft von Herzog Wilhelm von Braunschweig-Lüneburg (reg. 1831-1844) steht hier im Mittelpunkt. Die Einrichtung besteht aus originalen Möbeln, Gemälden und Kunstgegenständen. Tapeten, Vorhänge, Decken und Fußböden wurden anhand historischer Quellen aufwändig rekonstruiert. Dieses Prinzip des „Raumkunstmuseums“ macht es heute wieder möglich, durch ein Schloss zu wandeln, das ein halbes Jahrhundert lang vom Erdboden verschwunden war, und dessen Einrichtung in alle Winde zerstreut war.

Die idealtypisch rekonstruierten Räume sind in Form einer Enfilade angeordnet; die Raumflucht führt von den halbprivaten Wohnräumen bis hin zu den hochoffiziellen Staatszimmern. Um den authentischen Raumeindruck nicht zu stören, wurde auf Vitrinen sowie auf Texttafeln in der Dauerausstellung weitestgehend verzichtet. Stattdessen berichtet ein Audioguide davon, was einst in diesen Räumen geschah, und welche Geschichten sich mit den Herzögen und Herzoginnen verbinden, die in den Porträts gegenwärtig sind.

Wechselnde Ausstellungen zu Themen rund um das Schloss und seine einstigen Bewohner bereichern die Dauerausstellung in regelmäßigen Abständen.

Die Eintrittskarten werden vom Schlossmuseum Braunschweig angeboten und sind ab Kaufdatum 1 Jahr gültig.

Foto Musikzimmer im Schlossmuseum Braunschweig: M. Küstner

ab
4,00 €