Portal zur Geschichte Bad Gandersheim
Ausstellung im Kloster Brunshausen, Foto: Portal zur Geschichte
Kloster Brunshausen, Foto: Portal zur Geschichte
Stiftskirche Bad gandersheim,Foto: Portal zur Geschichte
Ausstellung inder Stiftskirche, Foto: Portal zur Geschichte

Das Portal zur Geschichte in Bad Gandersheim lädt an authentischen Orten in der Stiftskirche und im Kloster Brunshausen zu einer dauerhaften Geschichtspräsentation der besonderen Art ein.

  • Historische Textilien, Reliquien und Skulpturen
  • Geschichte des reichsunmittelbaren Gandersheimer Frauenstifts
  • Prächtige, barocke Wandmalereien
Enthalten

Eintritt in das Kloster und Sommerschloss Brunshausen und/oder Stiftskirche Bad Gandersheim inkl. Audio-Guide (deutsch oder englisch)

Dauer3 Stunden
KategorienMuseen, Städte & Kultur
SprachenDeutsch
Öffnungszeiten 20.04.2020 – 31.10.2020
Di,  Mi,  Do,  Fr,  Sa,  So    11:00 - 17:00
01.11.2020 – 28.02.2021
Di,  Mi,  Do,  Fr,  Sa,  So    12:00 - 16:00
01.03.2021 – 31.10.2021
Di,  Mi,  Do,  Fr,  Sa,  So    11:00 - 17:00
Wichtige Informationen

Öffnungszeiten (gelten für Stiftskirche Bad Gandersheim, Klosterkirche und Sommerschloss Braunshausen):
März bis Oktober: Di. - So.: 11 - 17 Uhr
November bis Februar: Di. - So.: 12 bis 16 Uhr

Aktueller Hinweis: Aufgrund der COVID-19-Pandemie informieren Sie sich bitte vor einem Besuch per E-Mail an pzg@gmx.de oder online auf www.portal-zur-geschichte.de, ob die Ausstellungen des Portals zur Geschichte für den Publikumsverkehr geöffnet haben.

Veranstaltungsort

Stiftskirche Bad Gandersheim: Stiftsfreiheit 1, 37581 Bad Gandersheim
Portal zur Geschichte (Kloster/Sommerschloss Brunshausen)
Brunshausen 7, 37581 Bad Gandersheim, Deutschland
am Fuße des Klosters / in der Innenstadt (Stiftskirche)

Angeboten von

TourismusRegion BraunschweigerLAND e. V.
37581 - Bad Gandersheim

Weitere Informationen

Stiftskirche Gandersheim - Schätze neu entdecken: Die romanische Stiftskirche prägt mit ihrer eindrucksvollen Doppelturmfassade noch heute die historische Altstadt Gandersheims. Entdecken Sie mit dem Portal zur Geschichte die Wirkungsstätte der ersten deutschen Dichterin und Stiftsdame Roswitha von Gandersheim. Es erwarten Sie Altäre und Skulpturen, kostbare Reliquien und Schatzstücke aus der Zeit vom frühen Mittelalter bis zum Barock.

Klosterkirche Brunshausen - Starke Frauen – Feine Stiche: Brunshausen ist die Keimzelle des Gandersheimer Stiftes. Hier gründeten Graf Liudolf und seine Frau Oda den Frauenkonvent. In der ehemaligen Klosterkirche ist heute die Ausstellung „Starke Frauen – Feine Stiche“ zu sehen. Kostbare Textilien, wie frühmittelalterliche byzantinische Seide oder ein prächtiges, barockes Behangensemble, können hier neben den spannenden Biographien von Äbtissinnen, Kanonissen und Prinzessinnen entdeckt werden.

Sommerschloss Brunshausen - Barocke Sammelleidenschaft: Die Fürstäbtissin Elisabeth Ernestine Antonie von Sachsen-Meinigen verhalf im 18. Jahrhundert dem Stift zu einer letzten Blütezeit. In Brunshausen ließ sie sich ein Sommerschloss errichten, in dem sie „bey favorablem Wetter“ residierte. Hier ließ sie auch ihre Kunst – und Naturaliensammlung einrichten. Die Sammlungsräume wurden mit eindrucksvollen Wandmalereien geschmückt, die noch heute große und kleine Gäste in ferne Länder und vergangene Zeiten entführen: das alte Ägypten oder das antike Rom. Herrschaftliche Gemälde und kostbare Bücher bieten einen Eindruck der barocken Sammelleidenschaft Elisabeths.

Ein Audioguide – neben Deutsch auch in Englisch erhältlich – führt Sie durch die drei Ausstellungen.

Die Eintrittskarten werden angeboten vom Portal zur Geschichte - Sammlung Frauenstift Gandersheim.
Hinweis: Ermäßigte Eintrittskarten für Schüler, Studierende, Inhaber einer Gandersheimer Kurkarte, Empfänger lfd. Hilfe zum Lebensunterhalt, Behinderte ab 80% Schwerbehinderung (Begleitperson gegen Nachweis frei); Kinder und Jugendliche bis 14 Jahren haben freien Eintritt.

Fotos: Portal zur Geschichte

ab
4,00 €